Willkommen in Advaitas Welt

Advaita Tantra hilft ...

  • ... sich sexuell zu heilen, auch wenn eine starke Blockade vorhanden ist.
  • ... die sexuelle Attraktivität und Aktivität in Schwung zu bringen.
  • ... ein selbstbestimmtes Leben zu führen, dem eigenen Innern zu folgen statt den Erwartungen anderer.
  • ... persönlich zu wachsen, den Glauben an sich selbst zu festigen, kreatives Potential zu entwickeln.
  • ... die Liebesfähigkeit zu steigern, wahre Hingabe zu finden, sie von Co-Abhängigkeit unterscheiden zu können.
  • ... die Sehnsucht der Seele nach Einheit mit Ursprung und Ziel des menschlichen Lebens - dem Göttlichen - zu finden.

Was ist Tantra ?

Tantra ist ein spiritueller Weg, der die Kräfte der Sexualität auf dem Weg zur Erleuchtung mit einbezieht. Das Neo-Tantra, vor allem der therapeutisch - erotische Zweig (im Unterschied zum buddhistischen Tantra) umfasst heute auch moderne, zeitgenössische Methoden, insofern sie der Integration des Körpers mit den seelischen Aspekten des Menschen dienen.

Advaita-Tantra ("Advaita" bezeichnet einen nondualen Geisteszustand, erlöst von inneren und äußeren Widersprüchen- die "Erleuchtung", das heißt, ein integrierter Bewußtseinszustand, in dem der Praktizierende mehr und mehr eins wird mit sich selbst, und sich deshalb immer weniger verleugnen muß) hat sich im Verlauf der Jahre zu einem sehr eigenen Stil entwickelt, der drei Grundaspekte hat:

1. Körpertherapie
2. Eros
3. Spiritualität

Im Angebot finden Sie auch rein therapeutische Seminare wie Tantric Primal. In den therapeutischen Seminaren gibt es keine Nacktsessions und keine erotische Begegnung. Spirituelle Unterweisung, das Erlernen verschiedener Meditationsformen und die Praxis des Yoga sind in allen Seminaren präsent.

Advaita-Tantra ist radikal im Ansatz, feurig, dennoch sensibel, effektiv, psychologisch kompetent, gründlich, sinnlich und befreiend.

Unsere Alleinstellungsmerkmale sind ...

  • sehr gründliche Arbeit an sexuellen Blockaden mit Bioenergetik und vielen von Advaita entwickelten Strukturen.
  • radikaler Ansatz - dadurch eine hohe Aufklärungs-Quote, die frühkindlichen Traumata betreffend.
  • Befreiung von sexuellen Blockaden und einengender Programmierung, hin zur LEBENDIGKEIT, zur Spontaneität, die Liebesfähigkeit zu steigern, wahre Hingabe zu finden, sie von Co-Abhängigkeit unterscheiden zu können.
  • die Entwicklung der Persönlichkeit wird sehr wichtig genommen.
  • gute Kenntnis des klassischen Tantra mit Vereinigungsritualen, die an Pracht in der Ausstattung und erstklassiger Musik ihresgleichen suchen.