Chakra Transformation

„Chakra“ heißt soviel wie „Rad“ oder Wirbel“ und bezeichnet einen Ort im Energiekörper – der ist der Inhalt des Seminars. Das Tantra beinhaltet eine sehr detaillierte Wissenschaft über den Zusammenhang von unserem grobstofflichen und feinstofflichen Körper. Wir intensivieren die Themen der einzelnen Chakren und lernen gleichzeitig mehr über deren zugeordnete mantrische Klänge, Farben, Elemente und Lebensphasen.

Diese Gruppe ist eine persönliche Bestandsaufnahme des Gesamtzustandes auf allen Ebenen seines Daseins, die die Teilnehmer/innen selbst vornehmen können, anhand der Weisheit der Chakrenlehre.

Wir durchleben auf feinstoffliche Weise die Prozesse, die mit den Chakren zusammenhängen.

Es hängt von der Duchlässigkeit des Körpers ab, wie sehr die subtilen Chakras erfahren werden können. Deshalb dürfen die begleitenden Yogaübungen und die morgendliche Chakrabreathing-Meditation nicht fehlen. Advaita arbeitet mit den unteren drei Chakren auf sehr körperbetonte Weise. Wir tanzen Trommeltrance im untersten Chakra, üben die „Feuersäule“, eine sehr effektive Übung aus dem Advaita-Tantra, bevor wir uns der Innerlichkeit der oberen Chakren hingeben. Die TeilnehmerInnen sind immer wieder überrascht von der Lebendigkeit und Schönheit des Themas.

Menü