Vereinigung von Shiva und Kali

Dieses Seminar ist für alle Absolventen von Advaitas Jahresgruppe und ist auch offen für Männer und Frauen, die in anderen Tantra – Schulen ein Jahrestraining absolviert haben und für die tantrische Praxis zur Selbstverständlichkeit gehört. Es soll der Anfang sein für eine ständige fortlaufende Gruppe, die sich möglichst in derselben Zusammensetzung zweimal im Jahr trifft, einmal im Frühling und einmal im Herbst.

Shiva und Kali

Die Entwicklung einer wahrhaft tantrischen Sexualität, einer Bewußtseinserweiterung im tantrischen Sinn ist Thema und Anliegen.
Bereits erlernte Methoden des Yoga, der Atmung und der Rituale werden vertieft und geübt, neue kommen hinzu.
Immer neue Formen der tantrischen Vereinigung und Rituale inspirieren die Teilnehmer, die Weisheitslehre des Tantra zu verwirklichen und sich selbst jedes Mal ein Stück näher zu kommen, dem anderen Pol und dem göttlichen Diamanten in uns.

Im Januar 2007 hat eine Folge begonnen, in der wir uns nach und nach mit  den drei Hauptpaarungen der tantrischen Götterwelt identifizieren: Vishnu und Lakshmi, Brahma und Sarasvati… nun wagen wir das große Abenteuer: ein grosses Vereinigungsritual in den Farben schwarz und rot und identifizieren uns mit SHIVA und KALI! Wir gehen an Grenzen, konfrontieren die Gesetzmäßigkeit von Leben und Tod. In der Vereinigung wird Shakti dominieren, sie ist der dynamische Aspekt Shivas, sie symbolisiert den Tod und das Leben – der Tantriker tritt ihr furchtlos entgegen! Sie zerstört Illusionen und bringt Erneuerung. Sie stiftet Shiva zur Wildheit an – gemeinsam geben sie sich ekstatisch dem Tanz von Schöpfung und Geist hin…
Da die die Tiefe der Erfahrung auch davon abhängt, wie gut die Teilnehmer vorbereitet sind, wird eine frühzeitige Anmeldung vorgeschlagen. Es ist Platz für höchstens 11 Paare und bei Anmeldung bekommt der Teilnehmer Yantras und Mantras zugeschickt, deren Praxis im besten Fall drei Monate vorher dauern sollte.

Hinaus, hinaus, darüber hinaus – in die Erleuchtung, zum Segen aller!
Menü